Gemeinsam Lesen 19.09.2017

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese „Der letzte Wunsch“ von Andrzej Sapkowski. Ich bin bei 8%.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Zum letzten Mal blickte Geralt durchs Fenster des Schlosses hinaus.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich bin noch nicht sonderlich weit und kann mir daher nur schlecht ein Urteil erlauben. Ich lese den ersten Teil der „Hexer“-Reihe, auch als „The Witcher“ bekannt. Ich stieß zuerst darauf, weil ich es als Videospiel kenne. Ein Kumpel spielte es. Mein Freund spielt es. Da wird man neugierig. Durch eine liebe Freundin bin ich nun auch auf die Reihe gestoßen. Auf ihr Anraten hin lese ich nun die Reihe und bin schon wirklich gespannt darauf. Bis jetzt wurde ich nicht enttäuscht.

4. Was ist dein Lieblingsgenre und warum magst du genau dieses Genre so gerne?

Ich weiß gar nicht, ob ich so recht ein Lieblingsgenre benennen kann. Ich lese immer mal was anderes gern. Ich habe Phasen, da verschlinge ich einen Thriller oder Krimi nach dem anderen. Dann wieder versinke ich vollkommen in Fantasie- und Urban-Fantasy-Welten. Und dann gibt es Phasen, da lese ich vor allem Romane, Gesellschafts-, Familien-, Geschichtsromane. Und ich könnte keines der Genre benennen, welches ich lieber mag. Aktuell bin ich in der „Fantasy-Phase“, aber das kann in einer Woche schon ganz anders aussehen. Und es fällt mir auch schwer zu benennen, was ich genau an den Genres mag. Beim Thriller und Krimi sicher das mit Mitfiebern, Knobeln, Rätseln, Lösen des Falles. Bei dem Rest – und auch beim Krimi – muss ich sehr schlicht und fast schon stupide sagen: Weil’s mir Spaß macht, diese Bücher zu lesen. Weil sie unterhalten oder weil sie Neugier befriedigen.

Leichter fällt es mir, Genres zu benennen, die ich nicht so wirklich mag. Ganz an erster Stelle stehen Romantik und Erotik. Ersteres ist mir zu kitschig, für Zweiteres bin ich zu zugeknöpft.  Ich habe nichts gegen etwas Erotik oder Romantik in einem Buch, aber ich brauche dann noch eine Rahmenhandlung. Ein Buch, welches rein nur von der romantischen Beziehung eines Paares handelt, würde ich ungern lesen. Dazu muss es schon sehr gut sein. Und auch ein Buch, welches rein von Erotik handelt und/oder diese sehr plump darstellt, sagt mir nicht zu. Eine gute Mischung ist das A und O bei diesen Themen, wie ich finde.

Weiterlesen

Gemeinsam Lesen 20/17

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? 

Ich lese „Chroniken der Unterwelt: City Of Bones“ von Cassandra Clare und bin auf Seite 130.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite? 

Jace legte das Chakram vorsichtig beiseite.

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? 

Da gibt es, um ehrlich zu sein, nicht viel, was ich loswerden möchte 😀 Es handelt sich um einen ReRead, zumal ich die Serie ebenfalls kenne. Daher kenne ich natürlich auch die Story und alles drum und dran bereits. Ich wollte mir nur noch einmal alles in Erinnerung rufen und dann die komplette Reihe endlich mal weiter lesen.

4. Buchblogger-Elite. Gibt es sowas? Zählst du dich dazu, bzw. wie stehst du dazu? 

Uff. Okay. Die Frage hat es irgendwie in sich. Also an sich… gibt es sowas? Vielleicht. Das kommt darauf an, wie man Elite definiert. Ich denke schon, dass es einige Blogs gibt, die etablierter sind und die wohl die meisten Leute aus der „Szene“ einfach kennen. Diese Blogs würde ich aber nicht als Elite bezeichnen. Elite hat in dem Moment einen bisschen faden Beigeschmack, der die anderen Blogs herabwürdigt. Und das fände ich falsch. Es gibt bekannte Blogs und weniger bekannte Blogs. Aber alle werden mit Herzblut geführt, die Blogger strengen sich an und wollen ihren Lesern einen tollen Blog bieten. Ich wehre mich daher ein bisschen gegen den Begriff „Blogger-Elite“. Lieber wäre mir die Einteilung in: bekannte und unbekanntere Blogs. Und selbst wenn es eine solche Elite gäbe, dazu zählen würde ich mich nicht.

Weiterlesen

Gemeinsam Lesen 19/17

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese „Chroniken der Unterwelt: City of Bones“ von Cassandra Clare. Ich bin auf Seite 28.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
„Rittlings saß der dunkle Prinz im Sattel seines schwarzen Streitrosses; ein dunkler Umhang umspielte seine Schultern.“

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden?

Ich habe City Of Bones schon einmal gelesen, das ist allerdings lange her. Im letzten Jahr habe ich die Serie auf Netflix verfolgt und ehe ich diese nun fortsetze, möchte ich die Bände alle lesen und dann die Serie von vorn schauen.

4. Empfehle uns das Buch, das deiner Meinung nach jeder gelesen haben sollte.

Ach je, das ist wirklich schwierig sich hier auf ein einziges zu beschränken. Ich wähle „Die Unendliche Geschichte“ von Michael Ende. Diese Geschichte begleitet mich seit meiner frühesten Kindheit und man  kann sie einfach nicht oft genug lesen. Und die dahinter steckende Problematik ist so aktuell wie eh und je.

Weiterlesen

Gemeinsam Lesen 17/17

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese zum einen Wolfgang Herrndorf: In Plüschgewittern und bin auf Seite 33. Und dann lese ich als eBook Jussi Adler Olsen: Takeover. Dort bin ich bei 10%.

 

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
„Schwul, schwul“, sagte Malte immer. (In Plüschgewittern)

 „Thomas!“ So andächtig wie der große Mann seinen schweren Leib durch den engen Flur bugsierte, hatte er offenbar nicht bemerkt, dass Peter ihn schon zum zweiten Mal gerufen hatte.(Takeover)

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Bei beiden habe ich erst zu lesen angefangen und kann daher noch wenig sagen. Beide Bücher fesseln jedoch von der ersten Minute an und wirken weder langatmig, noch schlecht zu lesen. Ich bin daher sehr guter Dinge.

4. Sparst du einen gewissen Betrag für jedes gelesene Buch, um dir davon neue Bücher zu kaufen? Oder hast du darüber zumindest schonmal nachgedacht?
Die Idee finde ich sehr niedlich, würde bei mir aber kaum etwas bringen, da ich – hochgerechnet – ein- oder zweimal im Jahr ein Buch kaufe. Den Rest leihe ich mir aus der Bücherei. Daher gebe ich kaum Geld für Bücher aus und sehe daher auch keinen Sinn darin, für Bücher zu sparen 😀
Weiterlesen

Gemeinsam lesen 16/17

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese „Tote lügen nicht“ von Kathy Reichs. Ich bin auf Seite 440/482.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Wer auch immer in der Rue Berger seinen Unterschlupf hatte, musste Gabbys Mörder sein.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Nachdem ich nun sehr lange an dem Buch „hing“, bin ich nun fast fertig und freue mich bereits, auf mein nächstes Buch von Kathy Reichs. Ich muss mir unbedingt mehr Zeit und mehr Muse zum Lesen freischaufeln.
4. Wie viele Seiten lest ihr im Durchschnitt in einem Monat? (Frage von Katis Bücherwelt)
So genau kann ich das gar nicht sagen. Das ist bei mir wirklich unglaublich unterschiedlich und die Bücher, die ich für die Uni lese, zähle ich meist gar nicht mit. Aber allein da lese ich oft schon mal einen oder auch mehrere Roman/e  pro Woche – als Hausaufgabe. Eigentlich lese ich schon recht viel, aber gerade in Leseflauten wie im Moment kann es auch sein, dass ich so 200-500 Seiten maximal schaffe. Einen Durchschnitt kann ich gar nicht benennen, da es wirklich von 100 Seiten bis tausende Seiten schwanken kann im Monat.
Weiterlesen

Gemeinsam Lesen 15/17

Gemeinsam Lesen

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese „Tote lügen nicht“ von Kathy Reichs. Ich bin auf Seite 387.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
 Gegen Mittag waren die Temperaturen und die Luftfeuchtigkeit so hoch, dass so gut wie alles Leben in der Stadt zum Erliegen kam. 

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich lese schon ziemlich lange an diesem Roman. Das hat vor allem den Grund, dass ich so viel für die Universität lesen muss, dass ich die Privatlektüre doch immer wieder hintenan stellen muss. Ich finde den Roman unfassbar spannend und lese sehr gern von Kathy Reichs. Ihre Art zu erzählen gefällt mir unglaublich gut.

4. Wie wäre dein Leben, wenn du dein aktueller Protagonist wärst?
Sehr spannend, wahrscheinlich ein wenig zu spannend. Ich würde mich nur ungern mit Toten beschäftigen und mit Mordfällen. Vor allem, wenn die Täter dann kein Halt machen und sich auch in mein Leben einmischen. Ich möchte nicht spoilern, aber was die Protagonistin Tempe Brennan durchlebt, möchte ich einfach nicht erleben.
Weiterlesen