Neuanfang: Alles neu macht der Mai

Neuanfang als EuleIch habe sehr lange überlegt und im Endeffekt dann doch spontan entschieden: Die Bücherdiebin ist Geschichte. Ein Neuanfang muss her. Schon etwas länger fehlt mir der Spaß und die Motivation am Bloggen. Und auch, selbst wenn ich es ungern zugebe, am Lesen. Die letzten Monate waren für mich eine ewig währende Flaute. Das war nicht schön, mit an zu sehen. Aufgeben wollte ich dennoch nicht. Das Bloggen macht mir viel zu viel Spaß. Daher musste eine Lösung her.

Warum ein Neuanfang?

Ich hätte doch eigentlich einfach weiter machen müssen, oder? Jein. Ich habe mich wirklich sehr schwer damit getan, die Bücherdiebin zu begraben. Ich hing und hänge sehr an diesem Blog. Dem ersten Blog, den ich konsequent betrieben habe und das über die Jahre. Doch allein der Name sagte mir schon nicht mehr zu: Bücherdiebin. Welchen Sinn macht das noch? Natürlich, die Bücherdiebin war eines meiner Lieblingsbücher. Aber weder stehle ich, wie die Protagonistin, Bücher. Noch möchte ich mich auf allein dieses Buch reduziert sehen. Ich lese vielseitig und blogge nicht nur über ähnliche Titel, ja nicht einmal nur über Bücher. Ich wollte nun einen Namen, der ein bisschen persönlicher für mich ist. Bucheulchen war da für mich die ideale Idee. Eulen, meine Lieblingstiere, und Bücher, mein Hobby, gehen doch ganz fabelhaft zusammen.

Warum der Umzug?

Der Umzug war das eigentlich Ausschlaggebende.  Ich haderte schon lange mit dem Anbeiter „blogger“. Ich habe immer wieder gesehen, welch tolle Möglichkeiten ein WordPress-Blog bietet. Zumal ich einen eigenen Webspace habe und daher mit einem WordPress unabhängiger bin. Vielseitiger. Und nun die ersten Beiträge im neuen Interface zu schreiben, zeigt mir, dass meine Wahl eine gute war. Es gibt einfach 1000 Mal mehr Möglichkeiten des Bloggens.

Und nun?

Hoffe ich, dass die Leser der Bücherdiebin auch der Eule treu bleiben werden und mich auf meinem weiteren Weg als Leserin, Germanistin, Kreativkopf begleiten.

 

Liebe Grüße,
Lisa

 

Weiterlesen

Gemeinsam Lesen 15/17

Gemeinsam Lesen

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese „Tote lügen nicht“ von Kathy Reichs. Ich bin auf Seite 387.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
 Gegen Mittag waren die Temperaturen und die Luftfeuchtigkeit so hoch, dass so gut wie alles Leben in der Stadt zum Erliegen kam. 

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich lese schon ziemlich lange an diesem Roman. Das hat vor allem den Grund, dass ich so viel für die Universität lesen muss, dass ich die Privatlektüre doch immer wieder hintenan stellen muss. Ich finde den Roman unfassbar spannend und lese sehr gern von Kathy Reichs. Ihre Art zu erzählen gefällt mir unglaublich gut.

4. Wie wäre dein Leben, wenn du dein aktueller Protagonist wärst?
Sehr spannend, wahrscheinlich ein wenig zu spannend. Ich würde mich nur ungern mit Toten beschäftigen und mit Mordfällen. Vor allem, wenn die Täter dann kein Halt machen und sich auch in mein Leben einmischen. Ich möchte nicht spoilern, aber was die Protagonistin Tempe Brennan durchlebt, möchte ich einfach nicht erleben.
Weiterlesen